Travelling Alaska - Phänomenale Gletscher auf Meereshöhe

Aialik Gletscher in der Ailak Bay bei Seward
Aialik Gletscher in der Ailak Bay bei Seward

Travelling Alaska - Phänomenale Gletscher auf Meereshöhe


Trotz rauher See und schlechtem Wetter bekamen wir auf einem Bootstrip von der Hafenstadt Seward im Süden von Alaska richtig viel zu sehen.

Auf einem flotten Katamaran mit ca. 100 Passagieren sind wir von Seward aus in der Resurrection Bay, vorbei am Atalik Cape in die Aialik Bay gefahren. Die Landschaft gleicht den Lofoten in Norwegen, bloß um ein vielfaches größer. Überall ragen steil aufragende Insel, Klippen und Felstürme aus dem Meer. Vorbei an wie immer faulen Seelöwen gelangten wir nach ca. 2 Stunden in die Bucht, in der der Aialik Gletscher direkt ins Meer abbricht. Die Größe ist fast nicht vorstellbar. Ein Boot für 30 Personen wirkt wie eine Streichholzschachtel vor einem Wolkenkratzer. Am Fuße des Gletschers ergießt sich ein tosender Wasserfall mit Gletscherwasser ins Meer. Dauernd hört man es krachen und kann den Eistürmen zuschauen, die ins Meer brechen. In der zweiten Bucht, dem Holgate Arm wird das Ganze vom Holgate Gletscher noch um ein Vielfaches übertroffen. Das Weitwinkel der Kamera reicht auch aus der Entfernung nicht aus, den Gletscher ganz abzubilden. Das Booz verharrt sicherlich ein halbe Stunde in der Bay. Großes Kino live! Auf der Rückfahrt sehen wir dann noch Buckelwale und zwei Orcas und dauernd spielen die Seeotter neben uns im Wasser.