Die letzten schwünge

Bequemer Zustieg - Mit dem Skido zum Gletscher - Support durch die Illwerke
Bequemer Zustieg - Mit dem Skido zum Gletscher - Support durch die Illwerke

Die letzten Touren im Montafon

Endlich, endlich komme ich dazu, die Bilder der letzten Skitouren und Tiefschneeaktionen des vergangenen Winters auszuwählen und zu bearbeiten. Manches ist schon richtig lange her...

Da kann ich mich noch an einen Skitag mit Micha Doberstein von der Bergstation1 und Christian Weber von AEIOU erinnern. Es hatte letztendlich viel mehr Powder über Nacht gemacht, als wir annahmen. Mit einem breiten Grinsen im Gesicht sind wir an diesem Tag ins Tal gefahren.
Zwischendurch war dann noch ein Shooting mit der hübschen Julia Alt. Julia hatte viel Spaß dabei, die neuen Mützen von AEIOU Clothing zu präsentieren.
Und natürlich die Ausflüge mit Tourenski ins Vergaldental. Man muss bis oft weit ins Frühjahr warten, bis es sicher ist in dieses Tal rein zu laufen. Vorher sind die Hänge links und rechts der Spur extrem lawinengefährlich. Zum Erkunden lief ich eines Morgens im März dann hinein ins Vergaldental. Auf einer Jagdhütte war Endstation. Das Panorama und das Tal hatte mich längst gefangen. Mit Freunden bin ich dann ein paar Tage später wieder in dieses Tal gegangen. Wir nutzten die Zeit, um mal wieder den Umgang mit LVS-Gerät, Sonde und Schaufel zu trainieren. Bleibende Erinnerungen hinterlässt auch die Skitour zum Ochsentaler Gletscher. Mit von der Partie Axel Kästle, der UR-Freerider schlechthin, Micha Doberstein, sozusagen mein "Top-Model" und Judith Grass. Letztere fährt nicht nur super Ski, sondern ist auch im Marketing bei Illwerke Tourismus tätig. Da sie auch ein paar Bilder von da oben brauchte, konnten wir einen coolen Deal abschließen: Ein Mitarbeiter der Bergbahn fuhr uns mit einem Skido samt Ausrüstung weit ins Ochsental hinein. So hatten wir fürs Touren und vor allem fürs Fotografieren viel Zeit. Dabei sind ein paar geile Bilder entstanden. Dann konnte ich noch mit meinen Freunden Tobi und Zlaya einen tollen Tourentag auf den Vergaldener Schneeberg verbuchen. Und das sind nicht bloß 300 Höhenmeter... Was vor allem Zlaya zu spüren bekam. Schließlich gewann er aber den kleinen Krieg mit seiner Kondition und wir hatten noch ein paar super Schwünge in zum Teil bestem Powder. Mit "Schau mal wie altbacken die angezogen sind..." empfing uns eine Frau an der Bergstation der Grasjochbahn. Sie meinte  Lupo und Rainer von der Bergstation1, die in nostalgischer Skibekleidung mit mir am Berg waren, um ein paar Aufnahmen für die nächste Saison zu machen. Was für ein Spaß. Und zum Abschluss noch eine grandiose Tour in der Silvretta ins Bieltal mit Micha Mayer. Micha ist ein ruhiger Zeitgenosse, der nicht viel Aufhebens um sich selbst macht. Er ist einer von denjenigen, die nicht lange überlegen müssen, ob sie mitgehen. Das "klar" kommt ziemlich zeitnah. Als ehemaliger Snowboarder, der wieder auf die Ski umgestiegen ist, bekommen seine Schwünge im Powder eine immer bessere Linie. Wir beide genossen den Neuschnee und das wahnsinnige Wetter beim Reinlaufen ins Bieltal. Nichts störte, nicht einmal die 30 anderen Tourengeher die unterwegs waren. Wir ersparten uns Gipfel und Jöcher und suchten uns lieber Hänge, die unverspurt waren. Mit einem grandiosen Essensabschluss im Silvrettahaus beendeten wir die Ski- und Tourenskisaison.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0